Skip to Content

 

Veranstaltungen

Veranstaltungen in der Alten Bahnhofshalle Friedenau

Aktuelles und Regelmäßiges – hier finden Sie alle Termine unserer Veranstaltungen von Januar bis Dezember 2018

  • Signet
  • Konzert

FOLK & WELTMUSIK IN DER ALTEN BAHNHOFSHALLE FRIEDENAU

MARIA DOYLE KENNEDY & KIERAN KENNEDY (IRL) – Singer/Songwriter

Maria Doyle Ken­nedy — Gesang

Kieran Ken­nedy — Gitarre / Gesang

 

Ver­mut­lich ist die erfolg­rei­che iri­sche Schau­spie­le­rin und Sän­ge­rin Maria Doyle Kennedy

es leid, mit dem Jahr 1991 in Ver­bin­dung gebracht zu wer­den. Für das deut­sche Publikum

sei es jedoch erlaubt, zu erwäh­nen, dass die Rolle der Sän­ge­rin »Nata­lie Mur­phy« in dem

Film »The Com­mit­ments« den Durch­bruch ihrer Kar­riere bedeu­tete. Seit­dem hat sie in

zahl­rei­chen Film– und Fern­seh­pro­duk­tio­nen mit­ge­wirkt. Neben all dem prä­sen­tiert sie

aber auch seit Jah­ren gemein­sam mit ihrem Part­ner Kieran Ken­nedy beeindruckende

akus­ti­sche Musik zwi­schen Folk, Pop und Rock.

 
https://www.youtube.com/watch?v=yvhiPkD-A04 

 

  • Signet
  • Konzert
  • Sonntag 18. März - 20:00 Uhr / Einlass 19.15 Uhr Eintritt 15,- / erm. 10,- €

  • Kartenbestellungen unter 030-8560 4818 oder fbarniske@t-online.de

  • www.acoustic-concerts.de

FOLK & WELTMUSIK IN DER ALTEN BAHNHOFSHALLE FRIEDENAU

ANTI VON KLEWITZ QUARTETT – „HEIMWEH ZUHAUSEMUSIKLYRIK

Anti von Kle­witz — Spra­che / Gesang / Geige

Jan von Kle­witz — Alt-Saxofon

San­der Hoving — Brat­sche / Geige

Jens Pie­zunka — Cello / Kontrabass

Anti von Kle­witz ver­leiht mit ihren musi­ka­li­schen Pro­jek­ten der Welt­mu­sik­szene dieser

Stadt seit Jah­ren ganz beson­dere Facet­ten. Die Ver­stri­ckung von tra­di­tio­nel­len Themen

vom Bal­kan mit Jazz und Ele­men­ten der Klas­sik und Moderne war immer betörend,

mit­rei­ßend und zugleich irri­tie­rend. In groß­ar­ti­ger Beset­zung prä­sen­tiert das Ensemble

im Rah­men sei­nes Pro­gramms »Heim­weh Zuhause« nun die zweite CD mit Poe­sie und

Musik »Helle Fenster…dunkle Was­ser«. Musik und Lyrik für eine Pil­ger­reise durch das

Zwie­licht zwi­schen Ver­trau­tem und Frem­den, zwi­schen Schmerz und Sehn­sucht, Glück

und Angst, Schön­heit und Tod. Ein Pro­gramm vol­ler Far­ben und Kon­traste, eine Reise

durch poe­ti­sche und musi­ka­li­sche Land­schaf­ten mit über­ra­schen­den Aus­sich­ten und Einsichten.

 
http://www.liedervonklewitz.de 

  • Signet
  • Konzert

FOLK & WELTMUSIK IN DER ALTEN BAHNHOFSHALLE FRIEDENAU

E LA LUNA? — Can­zoni Ita­liane aus Berlin

Eva Spagna — Gesang

Hol­ger Schlies­tedt — Gitarre

Mar­tin Klenk — Cello / Saxophon

Seit nun­mehr zwei Jahrzehnten

ver­zau­bert das Trio das Ber­li­ner Publi­kum
mit sei­ner wun­der­ba­ren Mischung aus ita­lie­ni­scher Folk­lore, Swing, Jazz und Pop.
Mit Charme, Humor und einer gro­ßen Por­tion Leich­tig­keit prä­sen­tie­ren sie akus­ti­sche Musik,
die unwei­ger­lich zu aller­bes­ter Laune verhilft.

  • Signet
  • Ausstellung
  • In der „Alten Bahnhofshalle Friedenau“.

  • Der Eintritt ist frei

Heiner Lerch – Ausstellung ab dem 21.02.2018

HEINER LERCH, gebo­ren 28. Februar 1936 in Schalke

auf­ge­wach­sen in Erken­schwick ( Ruhrgebiet )

Besuch des städ­ti­schen Gym­na­si­ums in Datteln

kurze Kar­riere als Ama­teur­fuß­bal­ler bei der SPVG Erckenschwick

nach dem Abitur Orts­wech­sel nach Berlin

zum Stu­dium der Kunst­päd­ago­gig an der HdK

nach dem Staats­ex­amen zunächst Gelegenheitsjobs

( als Nacht­tank­wart , Sta­tist an der Oper )

Ver­ei­di­gung als Beamter

Kunst­er­zie­her auf der Schul­farm Insel Schar­fen­berg ( viel­leicht so zwei Jahre )

dann bis 1998 tätig an der Hermann-Ehlers-Schule ( viel­leicht so 30 Jahre )

End­lich viel Zeit zum Malen.….….….….

 

 

  • Signet
  • Signet
  • Veranstaltung Für Kinder
  • Tanzkurs

GalliTheater in der Alten Bahnhofshalle

Ter­mine Kin­der­thea­ter jeweils um 16 Uhr:

So  08. April   16 Uhr

So 22. April

So 06.Mai

So 27. Mai

So 08. Juli

So 29. Juli

So 12. August

So. 19. August

 

Reser­vie­run­gen nur unter

030 275 969 71

 

 

  • Signet
  • Ausstellung
  • In der „Alten Bahnhofshalle Friedenau“.

  • Der Eintritt ist frei

Heiner Lerch – Ausstellung ab dem 21.02.2018

HEINER LERCH, gebo­ren 28. Februar 1936 in Schalke

auf­ge­wach­sen in Erken­schwick ( Ruhrgebiet )

Besuch des städ­ti­schen Gym­na­si­ums in Datteln

kurze Kar­riere als Ama­teur­fuß­bal­ler bei der SPVG Erckenschwick

nach dem Abitur Orts­wech­sel nach Berlin

zum Stu­dium der Kunst­päd­ago­gig an der HdK

nach dem Staats­ex­amen zunächst Gelegenheitsjobs

( als Nacht­tank­wart , Sta­tist an der Oper )

Ver­ei­di­gung als Beamter

Kunst­er­zie­her auf der Schul­farm Insel Schar­fen­berg ( viel­leicht so zwei Jahre )

dann bis 1998 tätig an der Hermann-Ehlers-Schule ( viel­leicht so 30 Jahre )

End­lich viel Zeit zum Malen.….….….….

 

 

  • Signet
  • Signet
  • Veranstaltung Für Kinder
  • Frühstücksbuffet
  • Frühstücksbuffet vom S-Cafe in der Alten Bahnhofshalle

  • Reservierungen bitte unter Tel. : 030. 852 06 00

Das Frühstücksbuffet mit Kinderspielecke ist bis nach den Herbstferien 2018 in der Sommerpause

Liebe Gäste,

unsere sonn­täg­li­che  Früh­stücks­buf­fet­reihe beginnt wie­der nach den Herbst­fe­rien 2018.

Den genauen Ter­min geben wir recht­zei­tig bekannt.

 

Das S– Cafe Team

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Signet
  • Tanzkurs
  • Jede Woche Dienstag, Mittwoch und Donnerstag / zusätzlich Donnerstag Tangoabend 21.15 bis 0.45 Uhr

  • www.tangoart.de

  • angelika@tangoart.de

  • Termine und Infos: Angelika Fischer 030. 815 88 99

Tangounterricht

»Ange­lika Fischer tanzt seit 1981 Ange­lika & Koko­den Tango Argen­tino und ver­steht ihn gemäß sei­nem Ursprung als impro­vi­sier­ten Paar­tanz. Neben den tra­di­tio­nel­len Sti­len des argen­ti­ni­schen Tan­gos bestim­men sich ihre Arbei­ten auch durch wei­ter­füh­rende Kunst — und Musik­rich­tun­gen und durch ihre Erfah­rung mit Kör­per­ar­beit. 1988 grün­dete A. Fischer gemein­sam mit B. Wink­ler das Tanz­stu­dio Tanz­art, wel­ches ein wich­ti­ger Ort für Unter­richt, Tan­go­pro­jekte und Ver­an­stal­tun­gen wurde.« * Wei­tere Infor­ma­tio­nen fin­den Sie auf der Web­site von Ange­lika Fischer.

* Quelle: www.tangoart.de / Bio­gra­phie Ange­lika Fischer